Certu

Club Innovations Transports des Collectivités

Accueil > Verkehr und städtebauliche massnahmen

> Recherche détaillée

Verkehr und städtebauliche massnahmen

Parole d'expert

Verkehr und städtabauliche Maßnahmen wurden lange losgelöst voneinander betrachtet, doch ohne deren Verknüpfung ist jede Form von Raumplanung undenkbar. Lange Zeit wurde geglaubt, dass die Stadtentwicklung dem Aufkommen von Verkehr vorausging. Um der Zersiedelung entgegenzuwirken, wurden dort, wo noch Platz war, Straßen, Autobahnen und Schnellstraßen gebaut, einige Zonen gerieten dadurch jedoch ins Abseits. Es entstanden Einschnitte im Stadtbild, die zwar einen schnellen und effizienten Durchgangs- und zwischenstädtischen Verkehr ermöglichten, meist jedoch auf Kosten der Bewohner der betroffenen Viertel. Der den städtebaulichen Maßnahmen nachfolgende Verkehr vermochte diese Problematik nicht zu lösen. Dank einer positiveren Sichtweise konnten mittlerweile Komplementaritäten entwickelt werden. Der Bau einer neuen Straßenbahnlinie kann beispielsweise zum Anlass genommen werden, die Fassaden entlang der Streckenführung neu zu gestalten und damit mit traditionellen Formen zu brechen. Die Auseinandersetzung mit dem Thema Stadt schlägt sich gleichermaßen in der Raumplanung (ScoT : schéma de cohérence territoriale = Flächennutzungsplan, PLU : plan local d’urbanisme = Bebauungsplan) und in der Verkehrspolitik in Form von Verkehrsentwicklungsplänen (PDU – plan de déplacements urbains) nieder.

Dernières fiches mises en ligne

  • Der moderne Bahnhof

    (2009)
  • ETUDE : Frau Fabienne KELLER, Senatorin des Departements Bas-Rhin, wurde vom Premierminister mit der Untersuchung der Bahnhöfe in Frankreich beauftragt. Ihr Bericht, an dem auch Jean-Michel Vincent, Direktor für Strategie und Nachhaltige ...lire la suite