Certu

Club Innovations Transports des Collectivités

Accueil > Organisation der öffentlichen Verkehrsmittel > Organisation und Verwaltung der Verkehrsnetze

> Recherche détaillée

Bestandsaufnahme der innovativen Mobilitätsdienste in Europa

ETUDE

Es gibt sehr zahlreiche Initiativen im Bezug auf innovative Dienstleistungen im städtischen oder regionalen Personenverkehr in Europa. Sie bieten Beratung, Online-Informationen oder eine Dienstleistungsgarantie. Sie entwickeln Zugänglichkeitsdienste in multimodalen Angeboten. Die untersuchten Mobilitätsdienste gleichen die verschiedenen Verkehrssysteme ab, durchleuchten die acht Kriterien der „europäischen Norm der Servicequalität im öffentlichen Fahrgasttransport“ und werden sowohl von Betreibern und öffentlichen Behörden aber auch Vereinen und Industrieunternehmen getragen.

Année d'élaboration :

2005

Origine (géographique, historique, économique, sociale…) :

PREDIT - Themengruppe 4.1 

ACHTUNG: Die in diesem Bericht zitierten Untersuchungen und Beispiele werden entsprechend ihrem Thema auf der gesamten Internetseite genutzt.

Méthodologie

Eine Untersuchungstabelle – die gleiche für alle Beispiele- wurde im Vorfeld der Untersuchung erstellt. Es wurden die folgenden Länder untersucht: Österreich, Belgien, Schweiz, Deutschland, Spanien, Finnland, Frankreich und Französische Überseegebiete, Großbritannien, Italien, Norwegen, Niederlande, Schweden.
Einige wichtige Bereiche wurden besonders tiefgehend untersucht: die Problematik älterer Menschen oder Menschen mit eingeschränkter Mobilität, die soziale Integration, alternative Transportsysteme, Zeitmanagement in den Städten.

Financement - Ressources

PREDIT Vertrag 01 MT55

Résultats

 

Ein breites Spektrum an leicht lesbaren und vergleichbaren Informationsblättern. Der Schlussbericht besteht aus 5 großen Kapiteln, nach den unterschiedlichen Fortbewegungsmitteln: Zu Fuß, Zweirad, Öffentliche Verkehrsmittel, Auto, kombinierte Systeme.


Die Untersuchung zeigt, dass die Gesellschaft ab dem Jahr 2002 unabänderlich in die Ära der Onlinedienste eingetreten ist. Das „kontaktlose“ System ist ein weiterer spektakulärer Sprung in den Mobilitätsdiensten der neuen Generation. Die Weiterentwicklung der Technologien und die Kundenorientierung bringen dem Individualverkehr, dem öffentlichen Verkehr und dem Nahverkehr neue Antworten. Die Gefahren einer geografischen oder sozialen Ausschließung werden minimiert.

 

Contacts

  • Nom/Titre : Yves MATHIEU und Joëlle LEKEU – Tel. : 00 322 737 96 80
  • Organisme : Öffentliche Einrichtungen
  • Contact ministère : Thérèse SPECTOR - METLTM / DRAST / MT – Tel.: 0033/1 40 81 63 52 / Fax :0033/1 40 81 14 44