Certu

Club Innovations Transports des Collectivités

Accueil > Abstimmung Promotion > Förderung

> Recherche détaillée

Minibars in Regionalzügen

EXPERIMENTATION

Im Rahmen eines Pilotprojektes zur Umschulung von Arbeitslosen hatten wir die Idee, den Verkauf von Snacks auf einer Regionalzugstrecke (Kleve-Krefeld) als Service anzubieten.

Dieser Service mit dem Namen "ROBI Rollendes Bistro“ wird mit Hilfe von Bedienwagen gewährleistet und bietet den Gästen Snacks und Getränke. Der Service ist speziell für Pendler gedacht und wird zu den Hauptverkehrszeiten früh und nachmittags angeboten.

Année d'élaboration :

2004

Origine (géographique, historique, économique, sociale…) :

Kleve, DEUTSCHLAND Dieser Service wurde von der ASBL Integra GmbH in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Kleve entwickelt und erstmals am 10. November 1998 angeboten. Integra ist auch für die Ausführung der Dienstleistung verantwortlich. Die DB AG ist ebenfalls beteiligt.

Méthodologie

Morgens können die Fahrgäste während der Fahrt einen Kaffee oder Snack zu einem annehmbaren Preis zu sich nehmen. Durch die Anwesenheit von zusätzlichem Personal in den Zügen werden das Sicherheitsgefühl sowie die Möglichkeit, sich über eine bestimmte Situation zu informieren, verstärkt.

Objectifs (Impacts attendus sur le système de déplacement)

Es sind vier Ziele, die sich gegenseitig ergänzen:
- Die DB AG will eine höhere Kundenzufriedenheit auf dieser Strecke erreichen

- Die Kommune Kleve investiert Mittel in die Umschulung und Weiterbildung von Arbeitslosen, anstatt diese Mittel für die Sozialhilfe auszugeben.

- Die ASBL Integra nimmt somit an der langfristigen Umschulung der Arbeitslosen teil

- Die Arbeitslosen erhalten dadurch eine konkrete Beschäftigungsperspektive.

Der Service zielt auf eine Verbesserung des Komforts in den Regionalzügen ab, um die Pendler davon zu überzeugen, für die täglichen Arbeitswege lieber mit dem Zug zu fahren anstatt mit dem Auto. Die Verbreitung einer solchen Dienstleistung kann langfristig dazu beitragen, das Image der Bahn zu verbessern.

Financement - Ressources

In den Zügen mit „ROBI Rollendes Bistro“ fahren ca. 11 000 Fahrgäste pro Werktag mit. Da das Projekt an sich kein ausschließlich lukratives Ziel hat, haben die Behörden erheblich zur Finanzierung beigetragen: Die Gesamtkosten im ersten Jahr beliefen sich auf 830.000 €.Die Hilfen waren wie folgt aufgeteilt: 500.000€ aus einer Co-Finanzierung des Landes und der EU (Programm AQUA Arbeit und Qualifizierung), 215.000€ von der Kommune (Einsparung an Sozialhilfen) und der Rest zu Lasten des Betreibers (Integra), der eine Marge von ca. 115.000 € durch den Verkauf erreichen konnte.


 

Résultats

Die Zusammenführung der individuellen Interessen der einzelnen Teilhaber des Projektes hat sich als sehr erfolgreich gezeigt. Nach Meinung des Betreibers ist ein solcher Service nur zu den Stoßzeiten rentabel. Am Wochenende oder abends kann die Rentabilität nur im Rahmen von Sonderveranstaltungen gewährleistet werden (zum Beispiel Fußballspiel).

Contacts

  • Nom/Titre : Mr Hansen
  • Adresse : Am Güterbahnhof 21 - 47608 GELDERN - Deutschland
  • Email : integra-geldern@t-online.de

Informations complémentaires

Articles présentant le projet (ou des projets similaires) :

- Artikel in „Der Nahverkehr“ 12/98, S. 66-68.