Certu

Club Innovations Transports des Collectivités

Accueil > Energie und Umwelt > Luft

> Recherche détaillée

Monetarisierung der Auswirkungen der Luftverschmutzung auf die Gesundheit der französischen Bevölkerung

ETUDE

Année d'élaboration :

2003

Méthodologie

Die Bewertung des Geldwertes der Auswirkungen von Feinstaub im Bezug auf Sterblichkeit und Morbidität wurde nach zwei verschiedenen Ansätzen durchgeführt:

der 'Zahlungswille’, d.h. dass alle theoretisch einverstanden sind, zu zahlen um die Risiken der Sterblichkeit, der Morbidität und des damit verbundenen Verlustes an Wohlbefinden zu reduzieren,

der Verlust reeller wirtschaftlicher Ressourcen, die den Konsumverlust darstellen, der mit verfrühtem Sterben verbunden ist, die Gesundheitsausgaben in Verbindung mit der Morbidität, die Kosten der Abwesenheit vom Arbeitsplatz (außer "Verlust an Wohlbefinden").
 

Objectifs (Impacts attendus sur le système de déplacement)

Die Untersuchung ist Teil eines Programms, an dem Österreich (Federal Ministry of Environment, Youth and Family Affairs), die Schweiz (Département Fédéral de l'Environnement, des Transports, de l'Energie, des Communications) sowie die WHO teilnehmen, mit dem Ziel eine gemeinsame Methodologie aufzustellen, um die Auswirkungen und Kosten zu bewerten, die aufgrund der Luftverschmutzung durch Feinstaub in diesen Ländern verursacht werden.

Die Untersuchung betraf den dritten Teil des Programms zur Quantifizierung des Geldwertes der Auswirkungen von Feinstaub im Bezug auf Sterblichkeit und Morbidität in Frankreich.

Résultats

Ein zusammenfassender Bericht wurde von GREQAM, CNRS (EUREQUA), und BETA (Strassburg) gemeinsam verfasst. Dieser Bericht schlägt vor:

eine Schätzung der Übersterblichkeit und der Übermorbidität auf kurz- und langfristige Sicht,

eine Bewertung der damit verbundenen Kosten.

Contacts

  • Nom/Titre : Olivier CHANEL
  • Organisme : PISTE/GREQAM
  • Adresse : 2 rue de la Charité - 13002 Marseille